Hauptinhalt

08.06.2020

Windholz: „Potential der NÖ-Card endlich ausschöpfen!“

Windholz: „Potential der NÖ-Card endlich ausschöpfen!“

Tourismus-, Kultur- und Gastromotor nutzen; Aufladung um den Gegenwert des finanziellen Einsatzes erneut gefordert

Der Tourismussprecher der SPÖ NÖ, LAbg. Rainer Windholz, MSc, untermauert die Forderung von LHStv. Franz Schnabl für eine Aufwertung der NÖ-Card erneut: „Die NÖ-Card hat in diesen Krisenzeiten das Potential sowohl den Tourismus als auch die Gastronomie und die Kultur wieder aus einem wirtschaftlichen Talgang herauszuführen. Wir möchten eine aufgewertete NÖ-Card für alle NiederösterreicherInnen. Sie soll um den Gegenwert des finanziellen Einsatzes – 63 Euro bei Erwachsenen und 32 Euro bei Jugendlichen – aufgeladen werden und so dazu beitragen, die NiederösterreicherInnen zu entlasten und die Wirtschaft in unserem Bundesland anzukurbeln!“


Von Gewinnspielen, wie sie aktuell von den zuständigen Stellen im Land angepriesen werden (unter allen NÖ-CARD-InhaberInnen werden 20.000 Gutscheine im Wert zu je 20 Euro verlost), hält Windholz wenig: „Gerade in Krisenzeiten darf es nicht darum gehen, Almosen zu verteilen und die Bevölkerung zu einem Bittsteller zu degradieren. Wir brauchen eine aktive Politik, die bereit ist, den Menschen und der Wirtschaft rasch und unbürokratisch zu helfen! Mit der NÖ-Card haben wir in Niederösterreich ein Instrument, welches zu sofortigen Unterstützungsleistungen geradezu prädestiniert ist – die ÖVP müsste dazu jedoch ihre verstaubten Ansichten von vorgestern ad acta legen und innovativ nach vorne schreiten!"


Windholz abschließend:

"Schöpfen wir das Potential der NÖ-Card endlich aus und helfen wir den Menschen und der Wirtschaft!“