Hauptinhalt

09.12.2021

Übergabe Petition "Rettet den Ötscher" - Statement LHStv. Franz Schnabl

„Der Ötscher-Skilauf ist gerettet – nicht zuletzt Dank des massiven Einsatzes von Bürgermeisterin Renate Rakwetz und des immer stärker gewordenen Drucks durch eine großartig unterstützte Petition. Das Miteinander von Bürgermeisterin Rakwetz, der Bevölkerung, der ArbeitnehmerInnen und der regionalen Wirtschaft, sowie vieler Fürsprecher in ganz Niederösterreich hat Wirkung gezeigt. Und: Der politische Druck seitens der SPÖ und der FPÖ – inklusive Beantragung der Sondersitzung zum Thema – hat sein Übriges dazu beigetragen. Mit dem beabsichtigten AUS des Skibetriebs am Ötscher haben die zuständigen ÖVP-Regierungsmitglieder die Rechnung aber wahrhaftig ohne den Wirten gemacht, der in Gaming massive Einbußen hinnehmen hätte müssen, ohne dem Skiverleih, der bereits für die neue Saison alles eingekauft hatte und auch ohne den vielen regionalen Wirtschaftsbetrieben und der Gemeinde. Ein herzliches ‚Dankeschön‘ an alle Landsleute, die diese Petition unterstützt haben, die heute mit 19.388 Unterschriften von der Bürgermeisterin übergeben wurde. Jede einzelne Unterschrift davon war Teil des letztendlich erzielten Erfolges für den Ötscher und die Entwicklung einer Ganzjahres-Erlebnisdestination rund um Lackenhof!“