Hauptinhalt

08.07.2020

Suchan-Mayr: „Den Klimawandel einfach hinzunehmen ist der falsche Weg und das absolut falsche Signal an die Bevölkerung!“

Suchan-Mayr: „Den Klimawandel einfach hinzunehmen ist der falsche Weg und das absolut falsche Signal an die Bevölkerung!“

Laut ÖVP-LR Eichtinger soll sich die Bevölkerung an den Klimawandel anpassen; Umweltschutz-Maßnahmen sind getreu dem Motto „weitermachen wie bisher“ nicht angedacht

Nachdem ÖVP-Landesrat Martin Eichtinger in der Tageszeitung Österreich von sich gibt, den Klimawandel einfach so hinzunehmen und der Bevölkerung rät, sich anzupassen, schlägt die Umweltsprecherin der SPÖ NÖ, LAbg. Mag. Kerstin Suchan-Mayr Alarm: „Aufgeben ist in der Klimapolitik absolut keine Option! Wir müssen tunlichst danach trachten, dem Klimawandel mit der Reduzierung von Schadstoffen, der Fokussierung auf erneuerbare Energien, dem Ausbau des Öffentlichen Verkehrs, etc. entgegenzusteuern. Die ÖVP NÖ sieht das augenscheinlich anders – zu deren verstaubten Ansichten passt es demnach leider auch, dass man in Zeiten des Klimawandels das Umweltbudget reduziert, anstatt eine Klimaschutzoffensive zu starten! In Niederösterreich sind wir dank der Mehrheitspartei traurigerweise auf dem besten Weg, die Klimapolitik um 100 Jahre zurück zu katapultieren! Für die Sozialdemokratie steht jedenfalls fest, dass wir dem Klima- und Umweltschutz in Niederösterreich eine ganz andere Bedeutung zumessen müssen – das beginnt bei der Budgeterstellung und geht über gesetzte Maßnahmen bis hin zu unüberlegten, medialen Signalen an die Bevölkerung.