Hauptinhalt

04.06.2020

SPÖ NÖ rückt Plastikvermeidung zum Weltumwelttag 2020 in den Mittelpunkt

SPÖ NÖ rückt Plastikvermeidung zum Weltumwelttag 2020 in den Mittelpunkt

SPÖ-Gemeinde St. Valentin als Vorreiter in puncto „plastikfrei“; Reduktion von Plastikmüll wird in kommenden Jahren und Jahrzehnten ein entscheidender Faktor in der Umwelt- und Klimapolitik sein

Anlässlich des Weltumwelttages am 5. Juni weisen der Landesparteivorsitzende der SPÖ NÖ, LHStv. Franz Schnabl, und die Umweltsprecherin der SPÖ NÖ, LAbg. Mag. Kerstin Suchan-Mayr darauf hin, dass es ein Gebot der Stunde ist, den Umweltschutz weiter im Fokus zu behalten. Neben einer Reduktion von CO2, will die SPÖ NÖ insbesondere die Müll- und vor allem Plastikvermeidung zügig vorantreiben, betonen Schnabl und Suchan-Mayr:

„Hierbei ist es wichtig, dass rasch notwendige Akzente gesetzt werden! Der sich soeben wieder in aller Munde befindliche Plastikflaschenpfand ist eine exzellente Möglichkeit, um Einwegplastik zu vermeiden und die Sammelquote zu erhöhen. Ein diesbezüglicher Antrag wurde von uns im November 2018 im NÖ Landtag eingebracht, jedoch von ÖVP und FPÖ abgelehnt.“


Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr, die in ihrer Stadtgemeinde St. Valentin als einer der ersten 2018 ein Projekt zur plastikfreien Gemeinde in Umsetzung gebracht hat, betont, dass Niederösterreich ein Vorreiter in Sachen Plastikvermeidung werden kann: „Alles was wir dazu brauchen ist Mut und die Bekenntnis von den ÖVP-Verantwortlichen im Land NÖ zu einem möglichst plastikfreien Leben. Viele Gemeinden in Niederösterreich sind unserem Vorbild, plastikfrei zu sein, bereits gefolgt. Wenn wir hierzu alle Anstrengungen bündeln, können wir in Sachen Plastikvermeidung ein Vorreiter werden. Die Forderung von unserem EU-Abgeordneten Dr. Günther Sidl, der ein einheitliches Pfandsystem für Europa verlangt, unterstützen wir zu 100 Prozent! Eine niederösterreichische bzw. österreichische Lösung wäre hier ein erster Schritt, um in weiterer Folge gemeinsam mit den anderen Mitgliedstaaten eine Antwort auf das weltweite Plastikmüll-Problem zu finden! Fakt ist, dass wir die Reduzierung von Plastikmüll rasch vorantreiben müssen und damit noch besser heute als morgen bei uns in Niederösterreich beginnen!


Schnabl zieht neben der Plastikvermeidung weitere Themenfelder in den Blickpunkt: „Wir müssen tunlichst danach trachten, in den Klimaschutz zu investieren – sei es auf nationaler oder internationaler Ebene. Die Umsetzung des 1-2-3-Klimatickets ist dabei eines der wichtigsten Anliegen der Sozialdemokratie! Dies rasch umzusetzen bedarf nur weniger logistischer Anstrengungen, erzielt jedoch in der Sekunde der Umsetzung einen enormen Mehrwert für Umwelt, Klima und Bevölkerung – man muss es nur wollen! Des Weiteren würde ein ökosoziales Steuersystem rasch dazu beitragen die gewünschte Klimaneutralität zu erreichen. Und auch hier ist das Bekenntnis dazu das wichtigste Instrument, um den Umweltschutz ernsthaft zu betreiben! Sehen wir den Weltumwelttag 2020 als Startschuss für eine klimaneutrale Zukunft!“