Hauptinhalt

20.06.2022

Schnabl/Königsberger-Ludwig: Psychotherapie-Angebot für Jobsuchende ist zu begrüßen

Seit Jahren steigen die Zahl der Menschen, die aufgrund psychischer Probleme medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, genauso wie der Medikamentenverbrauch und die Arbeitsunfähigkeitstage in Verbindung mit mentalen Erkrankungen. Vor diesem Hintergrund begrüßen die beiden sozialdemokratischen Mitglieder der NÖ Landesregierung, LHStv. Franz Schnabl und LRin Ulrike Königsberger-Ludwig, das heute vorgestellte Pilotprojekt des Arbeitsmarktservice NÖ, in dessen Rahmen notwendige Psychotherapien für jobsuchende Personen finanziert werden. „Arbeitsfähigkeit erhalten und Arbeitsfähigkeit wiederherstellen sind wesentliche Punkte, damit Menschen überhaupt länger im Arbeitsprozess bleiben können. Das neue Angebot des AMS NÖ ist deshalb eine wertvolle Initiative in dieser Sache“, betonen LHStv. Schnabl und LRin Königsberger-Ludwig.

 

Mentale Leiden sind weit verbreitet und zählen zu den gesellschaftspolitischen Herausforderungen der heutigen Zeit. Auch in Niederösterreich ist seit Jahren eine kontinuierliche Zunahme psychischer Erkrankungen zu beobachten. „Der Ausbau von Präventionsmaßnahmen und Behandlungsmöglichkeiten für die mentale Gesundheit der Niederösterreicher:innen ist spätestens seit Bekanntwerden der diesbezüglichen Pandemiefolgen generell eine dringende Notwendigkeit. Auch die Kassen sind angehalten, anstatt horrender Ausgaben für externe Berater die Leistungen in diesem Bereich auszubauen und auch die bezahlten Behandlungs-Sätze zu erhöhen“, halten die beiden Regierungsmitglieder fest.

 

Zum Schluss weisen Schnabl und Königsberger-Ludwig noch darauf hin, dass auch das Thema Entstigmatisierung mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt werden müsse: „Es ist unsere Pflicht, das Bewusstsein der gemeinsamen gesellschaftlichen Verantwortung zu stärken, der sozialen Ausgrenzung von Menschen mit psychischen Problemen entgegenzutreten und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.“


Mentale Leiden sind gesellschaftspolitische Herausforderung der heutigen Zeit