Hauptinhalt

21.08.2020

Rote Unterstützung im Kampf gegen Krebs

„Die Krebshilfe NÖ hat bis vor sieben Jahren eine jährliche Förderung von 30.000 Euro bekommen. Eine wichtige Investition in Prävention und Unterstützung im Fall einer Krebserkrankung. Seit 2013 gibt es nur mehr projektbezogene Förderungen, was eine effiziente, kontinuierliche Bertatungstätigkeit und Unterstützungsmaßnehmen sehr erschwert“, weiß SPÖ NÖ Landesfrauenvorsitzende, LAbg. Elvira Schmidt. Im Burgenland sei es so, dass die Krebshilfe jährlich 20.000 Euro an Fördergeldern erhält, sagt Schmidt:

Eine derartige Unterstützung fordern wir auch für Niederösterreich. Hochgerechnet auf die EinwohnerInnenzahl in unserem Bundesland wären das rund 100.000 Euro, mit denen die Krebshilfe NÖ individuell helfen, unterstützen und informieren kann, ohne zum Bittsteller werden zu müssen.


Eine Forderung, der sich auch SP-Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig anschließt, die auch das Pink-Ribbon-Gala-Dinner unterstützt hat: „Es ist nicht einzusehen, dass die NÖ Krebshilfe ihre wertvolle Tätigkeit für Frauen in besonders belastenden Situationen ausschließlich durch Spenden oder durch immer neue Projekte finanzieren muss. Es braucht eine Sockelfinanzierung, um den MitarbeiterInnen der Krebshilfe Sicherheit zu geben und das Angebot nachhaltig abzusichern.“ Diesbezüglich wurde auch schon mit dem NÖGUS Kontakt aufgenommen. Gemeinsam starten die SPÖ NÖ Frauen und die Landesrätin nun einen neuerlichen Versuch, Fördermittel zu lukrieren. 


Schmidt hat gemeinsam mit Landesfrauengeschäftsführerin Annemarie Mitterlehner eine Spende von 5.000 Euro an die Krebshilfe NÖ übergeben. Diese Summe ist als Reinerlös eines Pink-Ribbon-Charity-Galadinners, das die SPÖ NÖ Frauen im Jänner dieses Jahres organisiert hatten, zusammengekommen. Mit diesem Geld soll die „Pink Ribbon“, eine Aktion zur Krebsvorsorge und Früherkennung für Frauen, unterstützt werden, denn „als Landesfrauenvorsitzende liegt mir die Gesundheit von Frauen besonders am Herzen“.


Mitterlehner ist stolz, dass mit der Gala der SPÖ NÖ Frauen geholfen werden kann: „Von der Diagnose Brustkrebs sind vor allem Frauen, aber auch ihre Partner und Kinder betroffen. Es ist uns wichtig, die zahlreichen Hilfsangebote zu Prävention und Unterstützung im Krankheitsfall zu stärken. Damit können wir zeigen, wie wertvoll die Gesundheit ist!“


Die Geschäftsführerin der NÖ Krebshilfe, Sibylle Rasinger, und die örtliche Beratungsstellenleiterin Gabriela Mausser bedankten sich für die „wertvolle Unterstützung. Jeder Euro zählt, damit wir den PatientInnen weiterhin zur Seite stehen können.“



SPÖ NÖ-Landesfrauen übergaben Spendenscheck über 5.000 Euro an die Niederösterreichische Krebshilfe