Hauptinhalt

18.06.2020

Razborcan: „Vom Bekenntnis zum Öffentlichen Verkehr ist in NÖ nichts zu sehen!“

Razborcan: „Vom Bekenntnis zum Öffentlichen Verkehr ist in NÖ nichts zu sehen!“

SPÖ NÖ verlangt Einhaltung des Arbeitsübereinkommens und stellt Anträge zum 1-2-3-Öffi-Ticket und zu einer Straßenbahnverlängerung von Wien nach Niederösterreich

Nachdem im Voranschlag 2021 erneut keine Mittel für die Bereitstellung eines 1-2-3-Öffi-Tickets vorgesehen sind, wird die SPÖ NÖ diesen Budgetposten erneut ablehnen! Im Arbeitsübereinkommen mit der ÖVP NÖ ist die Umsetzung dieses wichtigen und vernünftigen Projekts zugunsten von Verkehr, Klima, Umwelt und vor allem zugunsten der vielen Pendlerinnen und Pendler festgehalten – von einer ÖVP-Bereitschaft zur Umsetzung jedoch seit Jahren nichts zu sehen!“, begründete der Verkehrssprecher der SPÖ NÖ, LAbg. Gerhard Razborcan, die Ablehnung des Verkehrs-Budgets der SPÖ NÖ.


Die SozialdemokratInnen brachten sogleich einen Antrag ein, der auf die Bereitstellung von finanziellen Mittel für die Einführung eines 1-2-3-Klimatickets für öffentliche Verkehrsmittel in Niederösterreich abzielt. Unverständlicherweise wurde dieser erneut von der ÖVP NÖ abgelehnt. „Echte Jahrestickets gibt es derzeit bspw. in Wien um 365 Euro, in Vorarlberg für 385 Euro, für Tirol um rund 400 Euro und für Salzburg um 595 Euro. In Niederösterreich agiert die Mehrheitspartei leider, wie in so vielen Bereichen, mut- und innovationslos“, so Razborcan, der weiter ausführt, dass ein derartiges Ticket für öffentliche Verkehrsmittel, positive Auswirkungen auf so viele Bereiche des täglichen Lebens hätte:

„Es schont die Geldbörsen der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, schont die Umwelt und das Klima und hat umgekehrt natürlich auch positive Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit! Dass man sich einem derart wichtigen Projekt so verschließen kann, ist mir rätselhaft und ist nicht zu verstehen!“


Auch der Antrag zu einer Straßenbahnverlängerung von Wien nach Niederösterreich wurde von der ÖVP NÖ abgelehnt.