Hauptinhalt

29.04.2021

Pfister: „Aktion 40.000 jetzt einführen und langzeitarbeitslosen Menschen eine Perspektive geben!“

Der Arbeitnehmersprecher der SPÖ NÖ, LAbg. Rene Pfister, appellierte an die anderen im Landtag vertretenen Fraktionen, mitzuhelfen, um langzeitarbeitslosen Menschen wieder eine Perspektive im Leben zu geben:

„Vergessen Sie einmal für eine kurze Zeit auf Parteitaktik und unterstützen Sie unseren Antrag! Mit der Einführung der Aktion 40.000, welche umgerechnet ca. 9.000 Jobs für Niederösterreich bringen würde, steuern wir nicht nur der Rekordarbeitslosigkeit entgegen – viel wichtiger noch, wir geben Menschen Chancen und Perspektiven und helfen ihnen, wieder in die Mitte der Gesellschaft zurückzukommen und optimistisch in die Zukunft zu blicken!“


Pfister führte in weiterer Folge an, wie erfolgsversprechend die Aktion 20.000 war, welche von ÖVP und FPÖ mit Jahresbeginn 2018 abgedreht wurde: „Jeder dritte Teilnehmer hatte nach Auslaufen der Aktion wieder einen normalen Arbeitsplatz und der Staat sparte sich nach nur einem Jahr 17 Millionen Euro Arbeitslosengeld!“

SPNÖ-Antrag im Landtag von ÖVP, FPÖ, Neos und Grünen abgelehnt