Hauptinhalt

03.08.2020

Nächter Stop bei der Gemeindetour: LHStv. Franz Schnabl besucht Gramatneusiedl und Maria Lanzendorf

Nächter Stop bei der Gemeindetour: LHStv. Franz Schnabl besucht Gramatneusiedl und Maria Lanzendorf

Die Bürgermeister Thomas Schwab (Gramatneusiedl) und Peter Wolf (Maria Lanzendorf) präsentierten aktuelle Projekte und besprachen die Finanzsituation





Gramatneusiedl

Im Zentrum des Gemeindebesuchs von LHStv. Franz Schnabl bei Bürgermeister Schwab in Gramatneusiedl stand der Ausbau der Sicherheit der BürgerInnen und die optimale Ausstattung der Feuerwehr. „Für die gemeinsame Sicherheit haben wir - ganz ohne Krieg - sogar unsere Grenzen zur Nachbargemeinde verschoben“, betont Bgm. Schwab mit einem Augenzwinkern: „Wir sind stolz auf unsere vielen engagierten Feuerwehr-Frauen und -Männer und wollen stets die bestmögliche Ausstattung zur Verfügung stellen. In diesem Fall ist das alte ‚Dach über dem Kopf‘ desolat geworden und dieses wird an der Grenze zur Nachbargemeinde gänzlich neu errichtet. Eine starke Vereinsstruktur im Ort bedeutet immer auch einen engen Zusammenhalt. Das und die Sicherheit der GramatneusiedlerInnen sind für mich wichtige Faktoren des politischen Gestaltens im Ort. An dieser Stelle darf ich den vielen freiwillig Engagierten in der Feuerwehr, aber auch in allen anderen Vereinen im Ort für ihren Einsatz herzlich danken.“


Maria Lanzendorf


„Vor Allem die direkte Nachbarschaft zu Wien stellt uns als Gemeindeführung vor eine große Aufgabe: Maria Lanzendorf profitiert natürlich einerseits in vielen Dingen von der Hauptstadtnähe, andererseits stehen wir als Gemeindeführung dadurch auch vor der Herausforderung Maria-Lanzendorf nicht nur Sinne des Wohnraums, sondern auch von Seiten der Kultur- und Freizeitangebote so attraktiv zu machen, dass unsere Gemeindebürger hier nicht nur wohnen, sondern auch leben“, so Bgm. Wolf über die Herausforderungen in seiner Gemeinde. So stehen unter anderem ein völlig neu konzipierter Gemeinde-Entwicklungsplan, ein Wohnbau-Projekt, die Renovierung des Kulturhauses, die lückenlose Kinderbetreuung und die Schaffung eines neuen Feuerwehrhauses auf der Agenda von Bgm. Wolf.


„Echte Zukunftsangebote, die die Teams um die Bgm. Schwab und Wolf in ihren Gemeinden hier in Angriff nehmen“, reagiert LHStv. Franz Schnabl erfreut über die zahlreichen Projekte, die diese Gemeinde dabei ist umzusetzen: „Die Unterstützung der Sicherheitsangebote, wie der Feuerwehr, ist eine zentrale Aufgabe verantwortungsbewusst handelnder Politik. Eine funktionierende Kinderbetreuungsstruktur ist wichtig für die Ausgestaltung der Freizeit und den Zusammenhalt in einer Gemeinde. Sicherheit wiederum ist ein Grundbedürfnis, das von der Gesundheitsversorgung über den Arbeitsplatz bis hin zu leistbarem Wohnraum und der Sicherheit vor Kriminalität reicht. Diese allumfassende Sicherheit ist mir ein besonderes Anliegen. Herzliche Gratulation zu dieser umsichtigen Arbeit im Sinne der BürgerInnen!“ 


Bild1 / Gramatneusiedl – vlnr.: LAbg. Rainer Windholz, VzBgm.Maria Kattavenos, Bgm. Thomas Schwab, LHStv. Franz Schnabl und NRin Katharina Kucharowits über den Plänen zum neuen Feuerwehraus


Bild2 / Maria Lanzendorf – vlnr.: Bgm. Peter Wolf und LHStv. Franz Schnabl im Gemeindeamt.