Hauptinhalt

17.11.2020

LHStv. Schnabl zum Ankauf von Laptops: "Laptops sind kein Corona-Goodie, sondern das Gratis-Schulbuch von heute!"

„Niederösterreich war lange Zeit bekannt als Land, das mutig in die Zukunft blickt und stets – vor dem Bund – Antworten auf die drängendsten Fragen gibt. So hat man es in der Vergangenheit geschafft stets brauchbare Modelle für die LandesbürgerInnen parat zu haben. Nun aber droht NÖ an Boden zu verlieren, da in letzter Zeit immer wieder – wie das Kaninchen vor der Schlange – auf Entscheidungen der Bundesregierung gewartet wurde. So auch in dieser Frage – wie absehbar war es, dass wieder Laptops in den Schulen benötigt werden? Wie top hätte man vorbereitet sein können, hätte man den SchülerInnen nach dem letzten Lockdown nicht wieder die Laptops abgenommen, sondern endlich dazu beigetragen, dass das digitale Schulbuch in alle Klassenzimmer Einzug nimmt. Jetzt sitzen SchülerInnen zu Hause am Beginn des Lockdowns, bis diese Laptops endlich zugestellt werden können und können nicht am täglichen Morgenkreis teilnehmen und ihre digitalen Aufgaben erledigen. Es ist Zeit für das digitale Gratis-Schulbuch – Laptop oder Tablet für jeden Schüler und jede Schülerin. Hier wäre es schon vor Monaten für das Land NÖ dringend notwendig gewesen in Vorlage zu treten. Ein Laptop oder Tablet ist kein Corona-Goodie, sondern das dringend notwendige Gratis-Schulbuch unserer Zeit. Ich möchte mich bei allen PädagogInnen bedanken, die vieles vorbereitet haben, das die Bundesregierung verabsäumt hat. Wenn es die LehrerInnen, die engagierten Eltern und wissbegierigen Kinder nicht gäbe, würden wir vor noch größeren Bildungsverlusten für die Kinder stehen.“


Am Ende betont LHStv. Franz Schnabl noch einmal, dass es auf der Agenda ganz oben stehe die ÖVP-Grün-Bundesregierung zur Vernunft zu bringen und Schulen und Kindergärten wieder für den Vollbetrieb – unter verstärkten Hygienemaßnahmen - zu öffnen.