Hauptinhalt

12.06.2020

LHStv. Franz Schnabl trifft Vize-Bgm. Rainer Spenger

LHStv. Franz Schnabl trifft Vize-Bgm. Rainer Spenger

Ein Thema der Zusammenkunft von LHStv. Franz Schnabl und Vize-Bgm. Rainer Spenger war die wichtige Funktion des 1-2-3-Klimatickets, das eine der Botschaften der SPÖ in der Wahlbewegung war und Eingang ins türkis-grüne Regierungsprogramm gefunden hat – allerdings kraftlos, mit lediglich vagen Zeitschienen. Schnabl und Spenger betonen: „Hier haben wir schon den Mut und die Weitsicht vermisst. Wenn jetzt allerdings die Rede davon ist, dass man mit dem Österreich-Ticket beginnen möchte, die Ein- und Zwei-Euro-Varianten aber noch nicht einmal mit den EntscheidungsträgerInnen auf Länderebene und den Verkehrsverbünden ausverhandelt sind, hilft das den PendlerInnen nicht. Wir werden auch im kommenden Budget-Landtag wieder auf die allumfassende Lösung hindrängen. Diese Maßnahme entlastet nicht nur die Geldbörsen der PendlerInnen, sondern trägt auch zu einer massiven Reduzierung der Umweltbelastung bei. Wr. Neustadt ist eine Stadt der PendlerInnen. Deshalb brauchen wir das Ticket im vollen Umfang – 1, 2 und 3 - besser heute, als morgen!“