Hauptinhalt

01.03.2022

Krieg in der Ukraine - So kannst DU helfen:

Ein blutiger Krieg, mitten in Europa. Wir sind fassungslos, was den Menschen in der Ukraine widerfährt. Ihr Land befindet ist aktuell im absoluten Ausnahmezustand. Sie müssen vor den kriegerischen Handlungen fliehen und brauchen unsere Hilfe. Angesichts dieser schlimmen Lage starteten viele gemeinnützige Organisationen Spendenaufrufe für die Menschen in der Ukraine. Zeigen wir Solidarität und helfen – JETZT!


Aktuelle Spendenmöglichkeiten: 


Arbeiter Samariterbund:


Der Samariterbund und seine Partner helfen den Menschen in der Ukraine genau dort, wo Unterstützung am dringendsten notwendig ist. Mit einem tragfähigen internationalen Netzwerk im Rahmen des Krisen- und Katastrophenmanagements des Samariterbundes kann gezielt, schnell und unbürokratisch geholfen werden.


Volkshilfe:


Auch die Volkshilfe sammelt Spenden, um die Not der Menschen in der Ukraine zu lindern.  Die Spenden werden für die Verteilung von Notfallpaketen (z.B. Nahrungsmittel, Decken, Hygieneartikel, Medikamente), für soziale Unterstützung der Betroffenen und für Notunterkünfte für die Geflüchteten eingesetzt. 


Ebenso haben viele weitere bekannte Hilfsorganisationen Spendenaufrufe gestartet und auch zahlreiche private Initiativen wurden ins Leben gerufen. Erkundige dich bei deiner Gemeinde, ob und wie du helfen kannst. Jede Spende zählt und hilft, dieses unsagbare Leid der Menschen in der Ukraine zu mindern. 

 


Nachbar in Not:


Der ORF und NACHBAR IN NOT rufen zur Spendenaktion „Hilfe für die Ukraine“ auf. Die Hilfsorganisationen von NACHBAR IN NOT müssen rasch agieren, um die dringendst benötigte Versorgung mit Wasser, Lebensmitteln, Hygieneartikeln, medizinischer Hilfe, Cash Assistance und Heizmaterial sicherzustellen.