Hauptinhalt

11.03.2021

Impfungen in vollem Gang

Bei einem Besuch in der Praxis von Dr. Gerhard Walter in Amstetten konnte sich Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und Stadträtin Beate Hochstrasser von der raschen Umsetzung der Impfungen überzeugen.

Etwa 350 Impfungen konnte Dr. Walter schon durchführen. Zu Beginn stellte die Organisation der Impfungen auch die Praxis vor eine große Herausforderung. Mittlerweile ist die Durchführung gut organisiert und Dr. Walter impft an drei Tagen in der Woche. In der Praxis wird der Impfstoff von Biontech/Pfizer verabreicht, der bei sehr tiefen Temperaturen gelagert und vorsichtig behandelt werden muss. Karl Dorninger war schon leicht an Corona erkrankt und erhält seine zweite Teilimpfung. Er hat die Impfung gut vertragen und hatte nur geringe Nebenwirkung. „Wir klären unsere Patienten auf, dass sie sich melden, wenn unerwartete Nebenwirkungen auftreten“, erzählt Dr. Walter. „Mit diesen Impfungen kommen wir der Normalität wieder einen Schritt näher“, zeigt sich die Amstettner SPÖ-Stadträtin Beate Hochstrasser beeindruckt von der professionellen Abwicklung in den Impfstationen „Es ist für den Einzelnen schwer vorstellbar, welche enorme logistische Herausforderung hier bewältigt werden muss, um die Termine so zu organisieren, damit die Menschen möglichst rasch zu ihrer Impfung kommen. Den Flaschenhals bilden dabei noch immer die Mengen an vorhandenem Impfstoff“, erklärt Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig.


Foto (v.l., SPÖ/Leeb): Dr. Gerhard Walter, StRin Beate Hochstrasser, Karl Dorninger, LRin Ulrike Königsberger-Ludwig