Hauptinhalt

16.04.2021

Hundsmüller/Rosenmaier: „Erlass zu Hochinzidenzgebieten ist rasch anzupassen!“

Derzeit enden die Maßnahmen in Hochinzidenzgebieten entweder nachdem die 7-Tagesinzidenz über einen Zeitraum von mindestens 10 Tagen unter 200 liegt oder das Bundesministerium anderslautende Vorgaben erlässt.


Für die SPÖ NÖ eine nicht praktikable Vorgehensweise, wie Klubobmann LAbg. Reinhard Hundsmüller und LAbg. Alfredo Rosenmaier betonen: „Es ist nicht zu verstehen, warum das Ende von Ausreisetests in Wiener Neustadt sowohl in der Stadt als auch im Bezirk erst dann erfolgen kann, wenn die 7-Tagesinzidenz über einen Zeitraum von mindestens 10 Tagen unter 200 liegt, während Nachbarbezirke mit bspw. einer ständigen Inzidenz von 350 weiter ‚geöffnet bleiben‘. Dieser Erlass ist lebensfremd, behindert Menschen und Wirtschaft überproportional und gehört schleunigst repariert! Wir fordern vehement das Ende der Ausreisetests nach einer 7-Tagesinzidenz über einen Zeitraum von 10 Tagen unter 400/100.000 Einwohner!

Volle Unterstützung für Vorstoß von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig; Forderung nach Ende der Ausreisetests nach einer 7-Tagesinzidenz über einen Zeitraum von 10 Tagen unter 400/100.000 Einwohner