SPÖ Niederösterreich

  • Twitter icon
  • Facebook icon
  • Youtube icon
  • Flickr icon

Wichtiges Zeichen für den Klimaschutz

Erfreut zeigte sich die Umweltsprecherin der SPÖ NÖ, LAbg. Mag. Kerstin Suchan-Mayr, über einen Klimaschutz-Antrag, der auf Initiative der Sozialdemokratie im NÖ Landtag beschlossen wurde: „Im Sinne von Klima und Umwelt für die zukünftigen Generationen, für unsere Kinder und Enkelkinder, ist das landeseigene Maßnahmenprogramm zur Umsetzung des NÖ Klima- und Energiefahrplanes, welches die Landesregierung 2020 vorlegen muss, ein geeigneter Schritt um aktiven Klima- und Umweltschutz betreiben zu können. Daher sind wir froh, dass hier gemeinsam, mit Ausnahme der freiheitlichen Partei, an einem Strang gezogen wird. Nun müssen wir danach trachten, rasch in die Umsetzung zu kommen!“

Bei Gesetzen, Verordnungen oder Beschlüssen ist es auf allen Ebenen wichtig den Klimaschutz mitzudenken, so Suchan-Mayr, einen besonders bedeutsamen Part nehmen hier jedoch die Kommunen ein: „Es ist schön zu sehen, dass wir in Niederösterreich bereits über 300 Klimabündnisgemeinden haben. Das Klimabündnis ist das größte kommunale Klimaschutz-Netzwerk Österreichs und setzt in vielen Bereichen Projekte um und unterstützt die Gemeinden. Dass nun auch das Land NÖ alle Gemeinden, welche heuer beitreten, unterstützt und die Hälfte des Mitgliedsbeitrages für das erste Jahr übernimmt, ist ein weiteres positives und wichtiges Signal.“

Besonderes Augenmerk möchte die NÖ Sozialdemokratie auf den Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel legen, betont Suchan-Mayr abschließend: „Insbesondere müssen notwendige Infrastrukturmaßnahmen im schienengebundenen Öffentlichen Verkehr und eine Taktverdichtung vorangetrieben werden und gleichzeitig mit einer Vergünstigung von Ticketpreisen einhergehen, Stichwort: 365-Euro-Jahresticket. So kann es uns tatsächlich nachhaltig gelingen, den Individualverkehr und den Co²-Ausstoß einzudämmen und den Menschen in unserem Bundesland, dort wo es möglich ist, eine wirkliche Alternative zum Auto bieten. Gemeinsam können wir sehr viel bewegen!“