SPÖ Niederösterreich

  • Twitter icon
  • Facebook icon
  • Youtube icon
  • Flickr icon

„ÖVP NÖ in Erklärungsnot!“

Nachdem die ÖVP Inserate in Tageszeitungen geschalten hat, in denen Unwahrheiten in großem Stil verbreitet wurden, nur weil ein politischer Mitbewerber das Gespräch verlangt, geht die Lügenkampagne in Form einer Plakatwelle weiter. Die stellvertretende Klubobfrau der SPÖ NÖ, LAbg. Mag. Karin Scheele, zeigt sich empört über das Verhalten der ÖVP NÖ: „Wir fordern unverzüglich die Einstellung der Verbreitung dieser Fake News! Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und LGF Bernhard Ebner sind gefordert, die Lügenkampagne von Wöginger und Nehammer in die Schranken zu weisen und diese demokratiegefährdende Kultur nicht nach Niederösterreich zu tragen. Ein derartiges Verhalten ist einer Partei, die die Landeshauptfrau stellt, nicht würdig!“