SPÖ Niederösterreich

  • Twitter icon
  • Facebook icon
  • Youtube icon
  • Flickr icon

Neonicotinoide haben in NÖ nichts verloren

ÖVP-Landwirtschafts- und Umweltministerin Elisabeth Köstinger hat am Wochenende eine SPÖ-Anfrage „betreffend Notfallzulassung von verbotenen und Bienen tötenden Neonicotinoiden“ äußerst oberflächlich und unzulänglich beantwortet. Der Umweltsprecher der SPÖ NÖ und Spitzenkandidat zur EU-Wahl, LAbg. Dr. Günther Sidl, findet diesbezüglich klare Worte: „Trotz eines EU-Verbots dürfen Umweltgifte über die Hintertüre in der heimischen Landwirtschaft eingesetzt werden, womit gleichzeitig auch ein Gesundheitsrisiko für Mensch und Tier in Kauf genommen und unsere Umwelt massiv geschädigt wird. Zusätzlich werden Böden durch den Einsatz von Pestiziden ausgelaugt, was unweigerlich zu Anbau-Problemen in den Folgejahren führt. Wir werden diesen Umstand nicht einfach so hinnehmen und weiter dagegen ankämpfen! Umweltgifte haben in Niederösterreich, Österreich und Europa nichts verloren. Eine nachträgliche Notfallzulassung trotz eines aufrechten Verbots ist für uns ein Skandal!“

Die SPÖ NÖ führt als Alternative zu den eingesetzten Pestiziden immer wieder Biodünger-Betriebe an. Deren eingesetzter biologischer Dünger sei im Stande, Schädlinge effektiv zu bekämpfen, so der Landwirtschaftssprecher der SPÖ NÖ, Klubobmann LAbg. Reinhard Hundsmüller, der auch betont, die Bauern nicht im Stich lassen zu wollen: „Biologische Düngemittel haben sich auf dem europäischen Markt bereits vielfach bewährt und schonen Mensch, Tier und Umwelt. Die Politik muss hier der heimischen Landwirtschaft, sollte es bei Betrieben zu Ernteausfällen kommen, mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dies darf jedoch keinesfalls über ‚Notfallzulassungen‘ von verbotenen Giften geschehen, sondern ggf. über Gelder aus Fördertöpfen und Hilfestellungen beim Umstieg auf Biodünger.“

Dazu benötige es von den zuständigen Stellen in Land und Bund jedoch ein klares Bekenntnis zum Umweltschutz, so Hundsmüller und Sidl abschließend: „Das einzige Bekenntnis, das wir bei der ÖVP hier sehen, ist das Bekenntnis zur mächtigen Chemie-Lobby. Darum werden wir weiter nicht müde werden gegen ‚Notfallzulassungen‘ anzukämpfen, um den Turnaround hin zu einer nachhaltigen, biologischen und umweltschonenden Landwirtschaft zu schaffen. Unsere Bevölkerung, sowie die Tier- und Pflanzenwelt dürfen nicht der Spielball der Chemie-Industrie sein!“