SPÖ Niederösterreich

  • Twitter icon
  • Facebook icon
  • Youtube icon
  • Flickr icon

LHStv. Schnabl besucht Theresienfeld

„Zu kurze Öffnungszeiten und eine hohe Zahl von Schließtagen stellen Eltern vor große Probleme“, weiß LHStv. Franz Schnabl aus vielen persönlichen Gesprächen mit Eltern. Das gehe oft so weit, dass Eltern getrennt Urlaub machen oder teure private Kinderbetreuung in Anspruch nehmen müssten. Schnabl dankt den vielen SPÖ-geführten Gemeinden für Ihre Initiativen, die vielerorts Bedacht nehmen auf die Lebens- und Arbeitsrealitäten der Eltern: „Unsere Kinder sind die Zukunft dieser Gemeinde und unseres wunderschönen Bundeslandes. Die Aufgabe verantwortungsvoller Politik ist es ihnen gute Bildungsstätten zur Verfügung zu stellen und für die Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu optimieren. Diese Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist in einer flexibilisierten Welt nur dann zu realisieren, wenn ein ganztägiges, ganzjähriges und kostenfreies Angebot an Kindergärten besteht.“

Bei einem dieser besonderen Projekte, die von SPÖ-BürgermeisterInnen – an dieser Stelle gelte der Dank Bgm.´in Ingrid Klauninger - umgesetzt werden, durfte LHStv. Schnabl nun die Feier zur Dachgleiche mitbegehen. Das Konzept beinhaltet den Neubau eines Kindergartens mit bis zu acht Gruppen sowie einer Tagesbetreuungseinrichtung mit zwei Gruppen für Ein- bis Dreijährige. „Bis Ostern 2020 wird diese neue erste Bildungseinrichtung im Leben unserer Kleinsten in Theresienfeld fertig gestellt sein“, weiß Schnabl, der abschließend noch einmal darauf pocht: „Österreich braucht endlich eine Ausbauoffensive für flächendeckende und ganztägig geöffnete Kinderbetreuung.“