SPÖ Niederösterreich

  • Twitter icon
  • Facebook icon
  • Youtube icon
  • Flickr icon

Gratis Tablets für Schulen

„Der Einsatz von Tablets als Ergänzung zum klassischen pädagogischen Unterricht begünstigt das Lernen. Die aktuelle Technologie fördert die Motivation und die Begeisterung der Kinder, sich Lerninhalte selbstständig anzueignen. Mit Hilfe der neuen Medien gelingt es auch besser unsere Schülerinnen und Schüler individueller zu fördern und differenzierter zu unterrichten“, verweist die Bildungssprecherin der SPÖ NÖ, Labg. Kathrin Schindele, auf die Vorteile von Tablets im Schulunterricht.

Der für Digitalisierung verantwortliche Bereichssprecher, LAbg. Dr. Günther Sidl, bekräftigt ebenfalls den Schritt, SchülerInnen die Möglichkeit zu bieten, sich bestmögliche digitale Kompetenzen aneignen zu können: „In der heutigen Zeit sollten wir die Möglichkeiten ausschöpfen, die uns die Technik zur Verfügung stellt. Dies gilt für alle möglichen Bereiche unseres Lebens und gerade auch für unsere Bildungseinrichtungen. Das Tablet soll dabei das gedruckte Buch nicht ersetzen, sondern lediglich ergänzen.“ Die SPÖ NÖ spricht sich daher ganz klar dafür aus, den Weg „vom gratis Schulbuch zum gratis Tablet“ zu gehen. Nicht alle Eltern könnten sich Tablets einfach so leisten, so Schindele und Sidl, die abschließend noch einmal die Vorteile von Tablets im Unterricht in den Vordergrund rücken und an die zuständigen Stellen des Landes NÖ plädieren: „Das Land NÖ und der Bund sind hier gefordert, um SchülerInnen den Einsatz von Tablets im Schulunterricht zu ermöglichen – das wäre eine sinnvolle und wichtige Investition in die Bildung und die Zukunft unseres Bundeslandes. Die Arbeit mit dem Tablet ist unabhängig von Räumlichkeiten durchführbar. Sie könnten daher auch die gesetzlich vorgeschriebenen „starren Computerräume“ ablösen, die schlicht und einfach nicht mehr zeitgemäß sind."