SPÖ Niederösterreich

  • Twitter icon
  • Facebook icon
  • Youtube icon
  • Flickr icon

Arbeitslosigkeit 50+ steigt nachhaltig

Insgesamt weist die Arbeitsmarktstatistik im April 47.244 Arbeitslose in Niederösterreich aus. Darunter 18.974 über 50 Jahre – das ist ein Zuwachs von 2,4 %. Speziell bei den Frauen würden sich in dieser Altersgruppe – mit einem Anstieg um 9,4 % auf 8.319 - nachhaltig massive Probleme zeigen, so der Landesparteivorsitzende der SPÖ NÖ LHStv. Franz Schnabl und LAbg. Rene Pfister, die darauf drängen die unter Rot-Schwarz eingeführte Aktion 20.000 wieder einzusetzen: „Wenn man nun bedenkt, dass das Wirtschaftswachstum weiter abnimmt, sind diese Zahlen sehr alarmierend und besorgniserregend. Bei der prognostizierten Wirtschaftsentwicklung wird sich die Lage weiter zuspitzen – und das werden vor allem die älteren NiederösterreicherInnen zu spüren bekommen. Die ‚Aktion 20.000‘ hätte es uns erlaubt, ältere Arbeitslose wieder in Beschäftigung zu bringen und ihnen eine Zukunftsperspektive zu geben. Das Abdrehen dieses Beschäftigungsprojektes ist mit eine der traurigsten und folgenreichsten Entscheidungen der schwarz-blauen Bundesregierung, neben 60-Stunden-Arbeitswoche, der Entmachtung der Selbstverwaltung, etc.“